Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Prof. Dr. rer. nat. Sandro Keller

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Seit 2016

Prodekan, Fachbereich Biologie, Technische Universität Kaiserslautern (Deutschland)

Seit 2015

Professor für Molekulare Biophysik, Fachbereich Biologie, Technische Universität Kaiserslautern (Deutschland)

2009–2015

Juniorprofessor für Molekulare Biophysik (mit tenure track), Fachbereich Biologie, Technische Universität Kaiserslautern (Deutschland)

2006–2010

Leiter der unabhängigen Nachwuchsgruppe "Biophysik von Membranproteinen", Bereich Chemische Biologie, Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP), Berlin (Deutschland)

2006–2010

Wissenschaftlicher Berater der Abteilung Protein Supply, Lead Discovery Berlin, Bayer Schering Pharma AG, Berlin (Deutschland)

2006

Doktorgrad (Dr. rer. nat., summa cum laude) der Naturwissenschaftlichen Fakultät II—Chemie und Physik, Martin-Luther-Universität Halle–Wittenberg, Halle (Deutschland)

2003–2006

Dissertation bei Prof. Dr. Michael Bienert und Dr. Margitta Dathe, Bereich Chemische Biologie, Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP), Berlin (Deutschland);

Betreuung durch Prof. Dr. Alfred Blume, Bereich Physikalische Chemie, Institut für Chemie, Martin-Luther-Universität Halle–Wittenberg, Halle (Deutschland); Thema: Interactions of Ionic Detergents and Cell-Penetrating Peptides with Phospholipid Membranes

2002

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Anna Seelig, Abteilung für Biophysikalische Chemie, Biozentrum, Universität Basel (Schweiz)

Diplom in Biologie II (Biophysikalische Chemie, Biochemie, Molekulare Genetik und Zellbiologie; Spezialrichtung: Biophysikalische Chemie), Philosophisch–Naturwissenschaftliche Fakultät, Universität Basel (Schweiz)

2001–2002

Diplomarbeit bei Prof. Dr. Joachim Seelig, Abteilung für Biophysikalische Chemie, Biozentrum, Universität Basel (Schweiz); Thema: Effects of DD-Substitutions on Self-Association and Lipid Binding of Alzheimer’s beta-Amyloids 

1998–2002

Studium der Biologie II (Biophysikalische Chemie, Biochemie, Molekulare Genetik und Zellbiologie), Biozentrum, Universität Basel (Schweiz)

Auszeichnungen und Preise

2017     Wahl zum Mitglied im Board of Directors der North American Calorimetry Conference (CALCON)

2016     Wahl zum Schatzmeister der DGfB 

2014     Wahl zum Ersten Sprecher der Sektion 2 (Membranen, Zellen, Netzwerke) der DGfB

2012     Wahl zum Stellvertretenden Sprecher der Sektion 2 (Membranen, Zellen, Netzwerke) der DGfB

2011     Gewähltes Mitglied des Max-Bergmann-Kreises zur Förderung peptidchemischer Arbeiten,  
              Irsee (Deutschland)

2010     Förderungspreis der Regierung des Kantons Graubünden, Chur (Schweiz)

2010     Stig Sunner Memorial Award der North American Calorimetry Conference (CALCON),
              Colorado Springs (USA)

2007     Luther-Urkunde der Martin-Luther-Universität Halle–Wittenberg, Halle (Deutschland)

2006     Friedrich-Weygand-Preis des Max-Bergmann-Kreises zur Förderung peptidchemischer Arbeiten,
              Potsdam (Deutschland)

Liste der fünf wichtigsten Veröffentlichungen

Solubilization of membrane proteins into functional lipid-bilayer nanodiscs by diisobutylene/maleic acid copolymer.
Oluwole A, Danielczak B, Meister A, Babalola J, Vargas C, Keller S. 
Angew. Chem. Int. Ed. 201756, 1919–1924.
PubMed

Influence of lipid bilayer properties on nanodisc formation mediated by styrene/maleic acid copolymers.
Cuevas Arenas R, Klingler J, Vargas C, Keller S.
Nanoscale 20168, 15016–15026. 
PubMed

Nanoparticle self-assembly in mixtures of phospholipids with styrene/maleic acid copolymers or fluorinated surfactants.
Vargas C, Cuevas Arenas R, Frotscher E, Keller S. 
Nanoscale 20157, 20685–20696. 
PubMed

A fluorinated detergent for membrane-protein applications.
Frotscher E, Danielczak B, Vargas C, Meister A, Durand G, Keller S. 
Angew. Chem. Int. Ed. 201554, 5069–5073. 
PubMed

Polar interactions trump hydrophobicity in stabilizing the self-inserting membrane protein Mistic.
Broecker J, Fiedler S, Gimpl K, Keller S. 
J. Am. Chem. Soc2014136, 13761–13768. 
PubMed